Sonntag, 19. Februar 2012

Lesetipp!!

Ich hab mein zuletzt angefangenes Buch für das Folgende unterbrochen...


Als ich unsichtbar war: Die Welt aus der Sicht eines Jungen, der 11 Jahre als hirntot galt - Martin Pistorius


Inhalt: Martin ist zwölf, als ihn eine rätselhafte Krankheit befällt: Er verliert seine Sprache, die Kontrolle über seinen Körper, ist nach wenigen Monaten völlig hilflos. Die Ärzte sagen seinen Eltern, er werde für immer schwerstbehindert bleiben. Was niemand ahnte: Im Kokon seines Körpers verbirgt sich ein schrittweise erwachender Geist und eine zutiefst lebendige Seele. Martin Pistorius erzählt bewegend und absolut authentisch, was ihn in den elf Jahren der Hilflosigkeit am Leben gehalten hat.


Dieses Buch ist erschütternd, aufrüttelnd und gleichzeitig voller Hoffnung. Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, das mich so bewegt hat wie dieses!!
Vielleicht, weil ich selbst mit behinderten Menschen arbeite. 
Mich hat es sehr zum Nachdenken gebracht. 
Dieses Buch motiviert einen dazu, in der Arbeit noch genauer hinzuschauen und die eigenen Handlungen, auch wenn sie gut gemeint sind, zu hinterfragen. 


Ich kann dieses Buch jedem, der in der Pflege oder mit behinderten Menschen arbeitet absolut empfehlen! 



Kommentare:

  1. Wow, das klingt total interessant. Ich setze es direkt auf die Liste der Bücher, die ich lesen will. Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, gerne!! Das Buch ist echt toll!lg sigonia

      Löschen